Oktober 5

Corona-blues

Da es jetzt, mit unser aller neuem Hobby „Corona“ ja so schick ist, Verschwörungstheorien anzuhängen, habe ich gedacht, ich mache mal meine eigene. Achtung: Satire. Nicht ernst gemeint. (muss man ja heutzutage dranschreiben)

Also: Warum behaupten eigentlich immer alle, dass Bill Gates Corona entwickelt und verbreitet hat? Oder die Chinesen?

Ihr müsst euch den Mechanismus doch nur mal genauer angucken, dann wisst ihr alle ganz genau, wer dahintersteckt.

Also. Erst der Lockdown. Alle Leute sollen zuhause bleiben, keine Feiern ausrichten und nicht zwischen den Familien verkehren. Das bevorzugt natürlich enorm – naaa? – klar, Großfamilien.
Wenn man sowieso schon mit 20 Verwandten an einem Tisch sitzt, ist es nicht schwer, ein etwas aufwendiger gestaltetes Abendessen einfach zu einer schönen Feier umzugestalten – und niemand sonst merkt etwas davon. Auch unterhalten kann man sich mit 20 Leuten viel besser als mit den ollen zwei von der normalen deutschen Kleinstfamilie.

Dann sollen sich alle verhüllen, Masken tragen. Das Vermummungsverbot wird zumindest teilweise ausgesetzt, man muss und soll niemanden mehr erkennen.
Außerdem – nackte Haut zeigen ist ja auch nicht gut. Könnte ja keimbelastet sein. Besser also auch verhüllen. Ist nicht mehr weit bis zur Burka und dem traditionellen Hidschab? Aha. Wird schon deutlicher, oder?

So, dann werden alle Festivals und Jahreszeitenfeste gestrichen, also Jahrmärkte, Konzerte, Weihnachtsmärkte und so weiter. Sind alles typisch westliche Beispiele, klar. Aber auch hier – das Zuckerfest am Ende des Ramadan – das ist gefeiert worden, oder? In der Familie, nämlich.

So, und jetzt, wo der Lockdown vorbei ist? Jetzt sprechen die Behörden davon, abends und auf beliebten Plätzen und in bestimmten Situationen gemütliches Beisammensein und vor allen Dingen Alkohol zu verbieten.
Hm.
Hört sich das nur für mich so an, als müssten wir hier so langsam alle die Regeln des Koran erfüllen?

Ich sag euch, das ist kein Zufall! Es gab doch da diesen einen Bericht in der „Zeit“, nicht wahr? Dass schon vorher in den Moscheen gepredigt worden ist, dass der Islam eines Tages die ganze Welt beherrschen wird, dass man nur durchhalten muss mit dem eigenen, wahren Glauben, und dass dann der Westen mit seiner dekadenten Lebensart, mit seinem Alkohol und Glückspiel, mit seinen selbst entscheidenden, freien Frauen einfach in die Knie bricht. Dass Demokratie sowieso für Loser ist und dass Allah der einzig wahre Gesetzgeber ist.

Denkt mal nach! Die Staaten da unten im nahen Osten, die sind alle sooo unauffällig und tun alle so, als hätten sie ganz andere Probleme als so einen dicken Schnupfen. Aber – denkste!
Hier soll über eine Infektionskrankheit – sozusagen von hinten durch die Brust ins Auge – ein Glaubenssystem etabliert werden! Erst die Kleidervorschriften, dann die Verhaltensvorschriften – und dann brauchen wir nur noch den Koran einzuführen – wir machen ja sowieso schon alles so, wie es da irgendwo drin steht.

Oder nicht? 😉



Autor: Susanne Meyers. Alle Rechte vorbehalten.

Veröffentlicht5. Oktober 2020 von ZuMe in Kategorie "Gedanken", "Schreiben